Bindungsfokussierte Arbeit

Bindungsfokussierte Arbeitet bedeutet die zwischenmenschliche Verbindung in den Mittelpunkt zu rücken. Damit dieses möglich ist, bedarf es einer eigenen guten Erdung, Zentrierung – die eigene Selbstanbindung, d.h. mit sich selbst im Kontakt zu sein.

Mein Verständnis von Bindung entspringt der neueren Forschung, in der der Körper als Resonanzkörper allen Geschehens, dem Kopf immer ein Stückchen voraus ist.

Wie häufig halten wir die Luft an oder zerbrechen uns den Kopf in stressigen Situationen? Wir verliere unsere Balance und den Kontakt zu uns und zu dem was wir eigentlich brauchen.

Erst wenn wir selber mit uns in einer guten Selbstanbindung sind, können wir eigene Bedürfnisse wahrnehmen, anerkennen und eine gute Verbindung zu den Menschen in unserem Umfeld eingehen.

In meiner Arbeit widme ich mich der BINDUNGSKOMMUNIKATION. Die Tatsache, dass unser Sprechen Empfindungen erzeugt, gilt es eine besondere Achtsamkeit zu schenken, d.h. wenn wir sprechen, können unsere Worte trennend oder verbindend wirken. Die Sensibilisieren für das eigene Empfinden und die Wirkung unserer Worte ist ein wichtiges Element in meiner Begleitung.

Zukünftig finden Sie konkrete Angebote zur bindungsfokussierten Arbeit von der Prävention bis zur Krisenintervention hier

Bindungscoaching